Brückturm-Museum

Der Brückturm ist ein Teil der ehemaligen Stadtbefestigung Regensburgs. Der mittelalterliche Torturm aus dem 14. Jahrhundert steht am Südende der Steinernen Brücke über die Donau neben dem Salzstadel und kontrolliert den Zugang zur Altstadt mit dem Dom.

Der Brückturm (auch Schuldturm genannt) ist der letzte von ehemals drei Wehrtürmen der Steinernen Brücke. In der Vergangenheit waren hier Schuldner eingesperrt und mussten im wahren Sinne des Wortes ihre Schulden einholen – mittels einer Angel, die sie vom Turmfenster herabließen, um die eine oder andere Münze zu erbetteln

Als Türmerwohnung dienten zwei kleine Zimmer und eine Küche im obersten Stockwerk. In seinem Inneren birgt der Brückturm heute eine Abteilung des Donau-Schiffahrts-Museums sowie je ein historisches und ein modernes Uhrwerk.

Der große seitliche Torbogen wurde Anfang des 20. Jahrhunderts beim Bau der Straßenbahn erbaut.

Bildhinweis: „BrueckturmR“ von L.Kenzel - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons

Adresse:

Brückturm-Museum
Weiße-Lamm-Gasse 1
93047 Regensburg

 

Öffnungszeiten:
April bis Oktober - täglich 10-19 Uhr

Erwachsene 2,-- €
Kinder bis 6 Jahre frei
Ermäßigt 1,50 €
Familien 5,-- €
Kombikarte mit Besuch des Schiffahrts-Museums:
Erwachsene 4,-- €
Ermäßigt 3,-- €
Familie 8,-- €