St. Emmmeram

Um 780 wurde der Bau der Kirche St. Emmeram begonnen. Zu dieser Zeit war sie die Hauptkirche des Klosters Sankt Emmeram.

Beigesetzt wurden in früheren Jahren in der Kirche der Bischof Wolfgang, die selige Königin Hemma, der heilige Emmeram und der selige Abt Ramwold.

Im Stile des Barocks wurde im Jahr 1669 der Hochaltar gebaut. Der Glockenturm beherbergt sechs Glocken mit verschiedenen Schlagtönen.

Bildquelle:
- Außen: qwesy qwesy [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
- Mittelschiff: By Dr. Bernd Gross (Own work) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons




Adresse:

St. Emmmeram
Emmeramsplatz 3
93047 Regensburg