Velodrom Regensburg

Arnulfsplatz 4b, 93047 Regensburg

 nicht vorhanden
 nicht vorhanden

Velodrom Regensburg

Das Velodram wird als Spielstätte des Regensburger Theaters und als Veranstaltungshalle genutzt.
Simon Oberdorfer eröffnete 1898 am Regensburger Arnulfsplatz einen Saalbau namens "Velodrom", seinerzeit der größte Saalbau in Regensburg. Oberdorfer war selbst Kunstradfahrer und führte im Velodrom selbst damals sehr beliebte Rad-Kunststücke vor. 1929 baute er das Velodrom zum "Capitol-Kino" um. Oberdorfer war ein Regensburger jüdischer Kaufmann, der von den Nationalsozialisten 1943 ermordet wurde.
Bildhinweis: Von Johanning - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11738694

    Adresse:

    Velodrom Regensburg
    Arnulfsplatz 4b
    93047 Regensburg