Wasserkraftwerk Regensburg

Das Wasserkraftwerk Regensburg
Die REWAG vermarktet seit Anfang des Jahres die Strommengen aus dem Wasserkraftwerk ‎ Regensburg. Das Kraftwerk ist im Besitz der Rhein-Main-Donau AG und wird betrieben von der Uniper Kraftwerke GmbH. Ökostrom-Kunden der REWAG erhalten nun ihren grünen Strom aus dem Wasserkraftwerk und somit zu 100 Prozent aus der Region. Der Regensburger Energieversorger wird ‎den umweltfreundlich erzeugten Strom für die nächsten fünf Jahre ‎vollständig abnehmen. Dies sind pro Jahr durchschnittlich etwa 40 Millionen Kilowattstunden ‎Ökostrom. Damit können rund 11.500 Haushalte ein Jahr mit grünem Strom versorgt ‎werden.‎

‎1977 nahm die Rhein-Main-Donau AG das Kraftwerk Regensburg in ‎Betrieb. Die Rhein-Main-Donau AG ist eine Mehrheitsbeteiligung der Uniper Kraftwerke GmbH, die über ihre Wasserkraftsparte auch die Betriebsführung des Kraftwerks innehat. Das Kraftwerk mit seinen drei Wehrfeldern nutzt eine Ausbaufallhöhe von 3,89 ‎Metern zur umweltfreundlichen Stromerzeugung. Es verfügt über zwei Kaplanturbinen mit ‎einem Laufraddurchmesser von 4,7 Metern und einer Ausbauleistung von insgesamt 7,2 ‎Megawatt (2x 3,6). Kaplanturbinen sind für die Stromerzeugung aus relativ wenig ‎Fallhöhe und an Flüssen mit großer Wasserführung ideal. Durch die verstellbaren Leit- ‎und Laufradschaufeln können Kaplanturbinen an die jeweilige Wassermenge, zum Beispiel bei Hoch- oder Niedrigwasser, sehr gut ‎angepasst werden und sind mit einem Wirkungsgrad von fast 90 Prozent bestens ‎geeignet für den Einsatz an der Donau. ‎

Quelle: http://www.rewag.de/no_cache/presse/presse/pressemitteilungen/einzel/article/tag-der-offenen-tuer.html
Bild: Von Gomera-b - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48643834

Adresse:

Wasserkraftwerk Regensburg

93059 Regensburg