document Schnupftabakfabrik

document Schnupftabakfabrik

Das ehemalige Firmengebäude der Schnupftabakfabrik Bernard stellt einen der interessantesten Baukomplexe in ganz Regensburg dar. Das Gebäude war einst ein mittelalterliches Patrizierhaus, wurde später von Gesandten des Immerwährenden Reichstags und von den Fürsten von Thurn und Taxis genutzt und schließlich, ab 1812, zur Schnupftabakfabrik umfunktioniert. Nach deren Auszug wurde das Gebäude umfassend saniert; dabei wurden drei große Räume bewusst im Originalzustand belassen. Sie dokumentieren die unterschiedlichen Nutzungen des Haues im Lauf der Jahrhunderte und insbesondere die Produktionsweisen und die Arbeitswelt der einstigen Schnupftabakfabrik Bernard, die früher einmal die größte ihrer Art in ganz Deutschland war.

Alte Gerätschaften, die Patina der Räume, ein unvergleichlicher Geruch nach feinem Tabak: Das „document Schnupftabakfabrik“ ist ein Museum für alle Sinne.

Standort:
Gesandtenstraße 3, Regensburg

Zugang nur mit Führungen:

Einzelbesucher:
Fr/Sa/So 14.30 Uhr
Preis: 5,- €, ermäßigt 2,50 €, Familien 10,- €
Tickets: Café Anna, Gesandtenstraße 5

Gruppen:
nach Vereinbarung
Preis: 50,- €, fremdsprachig 65,- €, Schulklassen 40,- €
Anmeldung:
Telefon: 0941/507-3442
Fax: 0941/507-5442
E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de

Info:
Museen der Stadt Regensburg
Dachauplatz 2 – 4, 93047 Regensburg
Telefon: 0941/507-1442 und -2448
Fax: 0941/507-4449
E-Mail: museen@regensburg.de
Internet: www.regensburg.de/museen

Fotos:
Stadt Regensburg, Bilddokumentation, Peter Ferstl

Adresse:

document Schnupftabakfabrik
Gsandtenstr. 3
93047 Regensburg

 

Öffnungszeiten:
Zugang nur mit Führungen